Über 10.000 waren bei der Donnerstagsdemo in Wien

Es ist wieder Donnerstag, das heißt in Wien wird erneut gegen die türkis-blaue Regierung demonstriert. (Quelle: Video3)
Es ist wieder Donnerstag, das heißt in Wien wird erneut gegen die türkis-blaue Regierung demonstriert. (Quelle: Video3)
Es ist wieder Donnerstag, das heißt in Wien wird erneut gegen die türkis-blaue Regierung demonstriert. Hier alle Infos.
Die Donnerstagdemos, die im Jahr 2000 durch Wien zogen, um gegen die ÖVP-FPÖ-Regierung zu protestieren, wurden wiederbelebt. Am 18. Oktober fand sie zum dritten Mal statt. Wieder kam es zu Sperren und damit Verzögerungen im Verkehr.

Die Wiener Polizei informierte via Twitter: "Rechnen Sie in der Zweit von 18.30 Uhr bis 22 Uhr mit temporären Verkehrssperren entlang der Demonstrationsroute sowie auf allen angrenzenden Straßenzügen."

Die heutige Route führte vom Stephansplatz (dort gab es um 18.30 Uhr ein Screening und eine Auftritt jener Rapper, die der Polizei Polizeiwillkür und sogenanntes "racial profiling" vorwerfen) über die Rotenturmstraße und den Schwedenplatz weiter zum Franz Josefs Kai über die Schwedenbrücke, die Praterstraße, den Praterstern, die Lassallestraße und die Vorgartenstraße bis zum Rudolf Bednar-Park. Dort gab es die Schlusskundgebung gegen 21 Uhr.

Laut Orginsatioren haben weit über 10.000 Personen an der Demo teilgenommen. Von der Polizei gab es am Abend noch keine Angabe zur Teilnehmerzahl.

CommentCreated with Sketch.77 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Wieder Hunderte bei Donnerstagsdemo in Wien
Wieder Hunderte bei Donnerstagsdemo in Wien


Donnerstagsdemos - ein Überblick
Donnerstagsdemos - ein Überblick




(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsPolitikDemonstration

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema