44-jähriger Alko-Lenker mit 2,46 Promille gestoppt

Die Beamten nahmen dem Mann noch an Ort und Stelle den Führerschein ab.
Die Beamten nahmen dem Mann noch an Ort und Stelle den Führerschein ab.Bild: picturedesk.com (Symbolbild)
Ein deutscher Autofahrer wurde am Dienstag auf der A14 in Dornbirn aufgrund seiner unsicheren Fahrweise gestoppt. Der Mann hatte deutlich zu viel Alkohol getrunken.
Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Dornbirn wurden kurz vor 9.00 Uhr auf der A14 in Richtung Tirol auf einen Pkw-Lenker aus Deutschland aufmerksam.

Der deutsche Autofahrer hatte mit auffallend unsicherer Fahrweise mehrere Lkw überholt. Die Beamten stoppten den Lenker und führten eine Überprüfung durch.

Führerschein abgenommen

Bei der anschließenden Kontrolle wurde ein Alkomat-Test durchgeführt, der eine starke Alkoholisierung ergab. Der 44-Jährige hatte satte 2,46 Promille im Blut.

Dem Deutschen wurde der Führerschein noch an Ort und Stelle abgenommen. Der 44-Jährige wurde bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

(wil)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
VorarlbergNewsÖsterreichAlkolenkerPolizei

CommentCreated with Sketch.Kommentieren