Dortmund-Boss attackiert Scholl nach Trainer-Kritik

Watzke über Analytiker Scholl: "Warum hat das noch kein Verein gesehen?"
Watzke über Analytiker Scholl: "Warum hat das noch kein Verein gesehen?"Imago Images
Mehmet Scholl schoss als Experte scharf gegen Dortmund-Neo-Trainer Edin Terzic. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke geht in den Gegenangriff über.

Mehmet Scholl hatte Neo-Dortmund-Trainer Edin Terzic nach der 1:2-Niederlage bei Union Berlin als "Bild"-Experte scharf kritisiert: "In seinen Worten steckt nicht viel drin. Das ist so, als würde ich sagen, morgen geht die Sonne weiter. Seine Analyse ist nicht greifbar", meinte der Ex-Bayern-Star.

Scholl bemängelte auch, dass er die Trainersprache von Terzic "nicht mehr hören" könne. "Ich sollte früher auch von 'Box' statt von einem Strafraum sprechen. Oder von einer diametral abkippenden Doppelsechs. Ich habe mich geweigert", sagte Scholl.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke reagierte auf die Kritik gereizt. Er verteidigte Terzic und ging sofort in den Modus Gegenattacke über. "Wenn Mehmet Scholl sich offensichtlich für den besten Analytiker hält, stellt sich mir die Frage, warum das noch kein Verein gesehen hat", sagte Hans-Joachim Watzke in der "Bild".

Scholl hat seit 2013 keinen Verein mehr als Trainer betreut. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
FC Bayern MünchenBorussia Dortmund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen