Doskozil fordert Haft für Mattersburger Banker

Hans Peter Doskozil
Hans Peter DoskozilROBERT JAEGER / APA / picturedesk.com
Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil fordert eine sofortige U-Haft für den Gründer der Commezialbank Mattersburg, Martin Pucher.

Bis zu 500 Millionen Euro könnten innerhalb von mehr als zehn Jahren verschwunden sein – und doch ist der Chef der Commerzialbank Mattersburg noch frei! Ein sichtlich empörter Landeshauptmann Peter Doskozil (SPÖ) forderte am Montag die Verhängung der Untersuchungshaft über Bankengründer Martin Pucher und einen zweiten Verdächtigen. "Es geht nicht um Fluchtgefahr, es geht massiv um Verdunkelungsgefahr", kritisierte er die Staatsanwaltschaft.

Bei einem von Doskozil initiierten Bankengipfel wurden zudem am Montag Überbrückungshilfen beschlossen. Private sollen rasch Konten bei anderen Banken mit 1.000-Euro-Rahmen erhalten. Für Firmen übernimmt das Land Kredithaftungen. Ebenfalls fix: Laut Fiskus erhalten Opfer Familienbeihilfen vorerst bar ausbezahlt, Abgaben werden gestundet.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Die Bilder des Tages

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WirtschaftBurgenlandHans Peter DoskozilMattersburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen