Drasenhofen: Dienstag im Landtag, SJ mit Demo

"Straflager" in Drasenhofer: Security mit Wachhund
"Straflager" in Drasenhofer: Security mit WachhundBild: privat
Nach dem ereignisreichem Freitag und Samstag kehrte am Sonntag ein wenig Ruhe rund ums Heim in Drasenhofen ein. Doch am Dienstag sollen wieder die Fetzen fliegen.
Der Stacheldraht am Zaun vor dem Lager Drasenhofen (Mistelbach) sollte, vor allem für FP-Fans, eine Symbolik haben, wurde aber für FP-Landesrat Gottfried Waldhäusl zur Stolperfalle. Die Jugendanwaltschaft stellte zudem mehrere Mängel im Heim für Jugendliche fest, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (VP) ließ am Freitag das Heim vorübergehend schließen.

Wie berichtet kamen neun Teenager nach St. Gabriel (Bezirk Mödling), werden jetzt von der Caritas betreut, Mödlings Stadtchef Hans Stefan Hintner (VP) zeigte sich deswegen besorgt. Gottfried Waldhäusl ließ am Wochenende den Stacheldraht entfernen, am Dienstag wird das Heim im nö. Landtag besprochen, die Sozialistische Jugend will vor dem Landhaus um 10 Uhr demonstrieren. Die Forderung der SJ: Landesrat Waldhäusl muss zurücktreten. (Lie)





CommentCreated with Sketch.9 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
DrasenhofenNewsNiederösterreichGottfried Waldhäusl