Drei Babykätzchen vor der Müllpresse gerettet

Die kleinen Kätzchen konnten gerade noch gerettet werden.
Die kleinen Kätzchen konnten gerade noch gerettet werden.Tierengel Austria
Ihr Miauen rettet drei Babykätzchen vor dem sicheren Tod. In einer Müllanlage sind die Vierbeiner im letzten Moment einem Mitarbeiter aufgefallen.

Das war richtig knapp! Der Bagger stand schon bereit, in wenigen Augenblicken sollte der davor liegende riesige Abfallberg auf der Müll-Anlage in Redlham (Bez. Vöcklabruck) in die Presse befördert werden.  

Doch bevor es dazu kam, schrie Energie-AG-Mitarbeiter Andreas Vogelhuber (37) plötzlich laut auf. Der 37-Jährige hatte ein Miauen gehört. Und tatsächlich: Bei der folgenden Nachschau entdeckte er drei Babykätzchen zwischen den Müllsäcken. Die Tiere waren völlig geschwächt, ihre Augen teils stark verklebt.  

"Das war wirklich Rettung in allerletzter Sekunde. Gleich danach wäre der Müll in der Presse gelandet", so Peter Kitzmüller, Betriebsleiter der Anlage, zu "Heute".

Die Findlinge wurden anschließend an die Tierengel Austria, die im wenige Kilometer entfernten Schwanenstadt ihre Station haben, übergeben. Dort werden die Kätzchen jetzt einmal aufgepäppelt. "Wir waren gleich in der Tierklinik mit ihnen. Sie wurden komplett durchgecheckt. Katzenschnupfen und die verklebten Augen mussten behandelt werden. Die nächsten sechs Wochen bleiben sie jetzt einmal bei uns", so Obfrau Doris Eder.

Wie die Kätzchen genau in die Müllanlage gelangt sind, ist nicht bekannt. In der Gegend gibt es immer wieder Probleme mit streunenden Katzen. Aber auch die Möglichkeit, dass die süßen Vierbeiner "entsorgt" wurden, ist nicht ganz auszuschließen.

Doch zum Glück sind die Babys dem aufmerksamen Mitarbeiter aufgefallen...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
RedlhamTiereTierrettungKatze

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen