Dritte Impfung ab Herbst – das plant die Stadt Wien

Pensionist erhält Corona-Impfung (Symbolbild).
Pensionist erhält Corona-Impfung (Symbolbild).Robert Haas / SZ-Photo / picturedesk.com
Das Gesundheitsministerium will ab Herbst mit den Auffrischungsimpfungen in den Wiener Pflegeheimen starten. So laufen die Planungen.

Am 27. Dezember 2020 wurden die ersten Menschen in Österreich gegen Covid geimpft. Die Pflegeheime der Stadt Wien waren als Erste an der Reihe. Laut Expertenmeinungen hält der Impfschutz rund neun Monate an, danach sei eine dritte Impfung notwendig. Das Gesundheitsministerium plant daher ab Herbst Auffrischungen.

Studienlage noch unklar

"Aus heutiger Sicht lautet die Empfehlung für den dritten Stich der CoV-Schutzimpfung rund neun Monate nach der zweiten Impfung. Daher wird im Herbst mit Booster-Impfungen begonnen", betonte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums gegenüber "Wien heute". Zunächst sollen Risikogruppen, die zu Beginn des Jahres geimpft wurden, die dritte Dosis erhalten.

Ob wirklich alle Personen eine Auffrischungsimpfung nach neun Monaten benötigen, ist aber aufgrund der Studienlage noch unklar. Das Nationale Impfgremium (NIG) beobachtet die Entwicklung und spricht dann Empfehlungen aus.

Dritte Impfung jetzt schon möglich

Tatsächlich können aber auch jetzt schon dritte Impfdosen verabreicht werden. Das ist dann der Fall, wenn nach der Impfung keine ausreichende Immunantwort auftritt. "Sind nach der zweiten Impfung keine neutralisierenden Antikörper nachweisbar, wird zeitnah (Abstand frühestens vier Wochen zur zweiten Dosis) eine dritte Impfung empfohlen", heißt es aus dem Ministerium. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Besonders Pflegeheime waren zu Beginn der Pandemie 2020 besonders stark betroffen. Hier wurde deshalb auch mit den Impfungen begonnen. In der Altersgruppe der über 84-Jährigen ist die Durchimpfungsrate besonders hoch.

Hohe Durchimpfungsrate

Laut Impf-Dashboard haben 130.271 Frauen (87,12 Prozent) in dieser Altersgruppe eine Corona-Schutzimpfung erhalten, davon haben 123.476 (82,57 Prozent) einen vollständigen Impfschutz. Weiters sind 71.169 Männer (95,75 Prozent) der über 84-Jährigen mindestens einmal geimpft, davon sind 67.874 (91,32 Prozent) vollimmunisiert.

Seit Anfang Juli können die Bewohnerinnen und Bewohner in den Pflegeheimen wieder uneingeschränkt besucht werden. FFP2-Masken und ein 3G-Nachweis sind in Wien allerdings Pflicht.

Nav-Account red Time| Akt:
Corona-ImpfungStadt Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen