Dealer erwischt

Drogen-Deal in Wien – Abnehmer verletzt 3 Polizisten

Nach einem beobachteten Drogen-Deal konnten Polizisten den Käufer festnehmen und das Lager des Dealers ausheben.

Newsdesk Heute
Drogen-Deal in Wien – Abnehmer verletzt 3 Polizisten
Die Hausdurchsuchung brachte fette BEute zutage.
LPD Wien

Am frühen Dienstagnachmittag, um 14.55 Uhr, machten Beamte des Landeskriminalamtes Wien Bekanntschaft mit einem 37-Jährigen aus Gambia, nachdem sie ihn bei einem Suchtmittelhandel in Wien-Margareten als Abnehmer beobachteten.

Bei der Anhaltung versuchte er jedoch plötzlich, zu flüchten. Durch seine dabei geleistete massive Gegenwehr verletzte er insgesamt drei Beamte und wurde vorläufig festgenommen.

Dealer ausgeforscht

Die Ermittlungen standen damit aber erst am Anfang, denn das Landeskriminalamt konnte in weiterer Folge den mutmaßlichen Verkäufer ausforschen. Die Staatsanwaltschaft Wien erwirkte eine Hausdurchsuchung an der Aufenthaltsadresse des 33-jährigen Algeriers, im Zuge dessen er um 21.10 Uhr wegen des Suchtmittelhandels vorläufig festgenommen wurde.

Bei der Durchsuchung konnten insgesamt 785,3 Gramm Cannabisharz, 141,8 Gramm Cannabiskraut, sechs Gramm Kokain und 6.525 Euro in Bar vorgefunden werden. Der Tatverdächtige zeigte sich in einer polizeilichen Vernehmung teilweise geständig. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurden beide Festgenommene in eine Justizanstalt gebracht. Weitere Ermittlungen laufen.

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb</strong> – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. <a data-li-document-ref="120039027" href="https://www.heute.at/s/wegen-falschem-stempel-verliert-familie-den-almbetrieb-120039027">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. Hier weiterlesen >>
    Melanie Seidl

    Auf den Punkt gebracht

    • Beamte des Landeskriminalamtes Wien haben einen 37-jährigen Mann aus Gambia bei einem Drogenhandel beobachtet und festgenommen, nachdem er bei seiner Anhaltung versucht hatte zu fliehen und drei Beamte verletzt hatte
    • Der mutmaßliche Verkäufer, ein 33-jähriger Algerier, wurde ebenfalls festgenommen, nachdem bei einer Hausdurchsuchung Drogen und Bargeld gefunden wurden
    • Beide wurden inhaftiert, während weitere Ermittlungen laufen
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema