Droht ein neuer Terroranschlag? US-Botschaft alarmiert

Noch bis Dienstag läuft die Evakuierungsmission der USA in Afghanistan. 
Noch bis Dienstag läuft die Evakuierungsmission der USA in Afghanistan. WAKIL KOHSAR / AFP / picturedesk.com
Die Botschaft der USA in Kabul ist in Alarmbereitschaft. Ein erneuter Terroranschlag könnte bevorstehen, so der Tenor der Diplomaten, 

Die US-Botschaft in Kabul hat am Samstag vor einer "spezifischen, glaubwürdigen Gefahr" in der Nähe des Flughafens der afghanischen Hauptstadt gewarnt. "US-Bürger in der Umgebung des Flughafens sollten das Gebiet sofort verlassen", appellierte die Botschaft in einer Sicherheitswarnung. Gefahr bestehe am South Gate, am Neuen Innenministerium und am Tor in der Nähe der Pandschir-Tankstelle an der Nordwestseite des Flughafens.

US-Präsident Joe Biden hatte zuvor gewarnt, nach dem verheerenden Selbstmordattentat vom Donnerstag könne ein weiterer Anschlag unmittelbar bevorstehen. "Die Lage vor Ort ist nach wie vor extrem gefährlich, und die Gefahr von Terroranschlägen auf den Flughafen bleibt hoch", erklärte Biden am Samstag. Nach Einschätzung der Armeeführung sei "ein Anschlag in den nächsten 24 bis 36 Stunden sehr wahrscheinlich".

Bereits vor einigen Tagen kam es am Flughafen von Kabul zu einem verheerenden Anschlag. Die Terrormiliz IS bekannte sich danach zu der Gräueltat. Dabei kamen 13US-Marines und Dutzende Afghanen ums Leben. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
US-RegierungUS-MarineUS-StreitkräfteUSAJoe BidenAfghanistanKabulTerrorismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen