Ein Österreicher darf zum "DSDS"-Auslandsrecall

25 Kandidaten dürfen zum Auslandsrecall nach Thailand. Auch ein Österreicher ist dabei!

Am gestrigen Samstag kämpften die besten 120 Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" im Recall um das Flugticket zum Auslands-Recall nach Thailand. In Österreich, hoch auf dem Berge in Ischgl, sangen sie in Zehnerreihen und in Kleingruppen, um die Jury aus Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Xavier Naidoo und Oana Nechiti zu überzeugen.

Nur die besten 25 Sänger und Sängerinnen schafften es in die nächste Runde von DSDS und bekamen ein Flugticket "ins Land des Lächelns", darunter auch ein Österreicher, Philipp Kanjo.

Ab dem 09.03.2019, 20.15 Uhr geht es darum in vier Sendungen um den Einzug in die Live-Mottoshows kämpfen. An vier unterschiedlichen Sets treten die Sängerinnen und Sänger in Gruppen und Duetten vor der Jury an. Diejenigen, die hier nicht überzeugen können, fliegen direkt nach Hause.

(LM)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Swisscom-TVDieter Bohlen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen