DSDS-Jan kommt trotz Alkohol-Eklat eine Runde weiter

DSDS-Kandidat Jan Böckmann hat es in die Liveshows geschafft!
DSDS-Kandidat Jan Böckmann hat es in die Liveshows geschafft!TVNOW / Stefan Gregorowius
"DSDS"-Kandidat Jan Böckmann war bei seiner Performance ziemlich verkatert. Das fiel auch den Juroren auf. 

Zum ersten Mal in der Geschichte von "Deutschland sucht den Superstar" mussten die Kandidaten preisgeben, welcher Teilnehmer ihrer Meinung nach aus der "DSDS"-Show rausfliegen sollte. Neben Shada und Anita fiel auch der Name von Jan Böckmann. Der 29-Jährige fiel aus allen Wolken, als er davon erfuhr. Seinen Frust spült er am selben Abend noch mit Alkohol weg. Eine schlechte Entscheidung, wie sich am nächsten Morgen herausstellt: Denn Jan trifft bei der Probe die Töne nicht. "Du bist ja noch betrunken", stellt Vocal-Coach Juliette Schoppmann fest. 

So reagiert Bohlen auf Jans Alkohol-Eklat

Verkatert tritt Jan schließlich vor die Jury. Mike Singer spricht ihn darauf an. "Dich hat das mit dem Voting ganz schön mitgenommen oder?" Auch Bohlen äußert sich dazu, er verurteilt den Kandidaten aber nicht dafür: "Das braucht dich nicht zu treffen. Du bist weitergekommen, und solltest doch das Selbstvertrauen haben, dass du einfach sagst: 'Ey, ich war geil!'" Der Poptitan zeigt sogar irgendwie Verständnis für sein Verhalten: "Dass du danach gefrustet bist und 25 Bier trinkst, kann ich auch verstehen. Aber wenn du dann sturzbreit zum Vocal-Coaching kommst …"

"Nach 25 Bier fühlt man nicht mehr viel"

Wirklich überzeugt war Bohlen aber von seiner Gesangsleistung nicht. Jan sang "Tears in Heaven" von Eric Clapton, die schiefen Töne waren dabei nicht zu überhören. "Nach 25 Bier fühlt man vielleicht nicht mehr viel", stellt der DSDS-Chef fest. Am Ende kommt Jan trotzdem eine Runde weiter: Er schafft es in die Liveshows. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DSDSDieter Bohlen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen