Lydia will als "gute Fee" in die DSDS-Liveshows

18 Kandidaten sind noch um ein Ticket für die Live-Shows von "Deutschland sucht den Superstar" im Rennen.
Mit Lydia Kelovitz und Nataly Fechter dürfen sich auch zwei Kandidatinnen aus Österreich noch große Hoffnungen machen, ab 14. März die Liveshows zu rocken.

Doch zuvor muss noch das Recall-Finale im pittoresken Boschendahl Wine-Estate überstanden werden. Die 18 verbliebenen Kandidaten werden in Zweier-Teams aufgeteilt und treten als Duett-Paarung vor die Jury.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Lydia hat sich für ihr Duett mit Lorna diesmal in ein Feen-Kostüm geworfen. Die beiden geben "Fighter" von Christina Aguilera zum besten und Lydia zündet während ihrer Performance auch eine Sprühkerze. Ob sie es damit vor ein Live-Publikum schafft?



Nataly Fechter bekommt für ihr Duett einen jungen Mann zur Seite gestellt. Raphael Goldmann singt mit ihr gemeinsam den Hit "Auf das was da noch kommt" von LOTTE und Max Giesinger. Auch sie möchte unbedingt in die Live-Shows einziehen. Vielleicht kann sie von Duett-Partner Raphael, der von Dieter Bohlen persönlich mit der "Goldenen CD" nach Südafrika geschickt worden ist, zusätzlich profitieren.

DSDS 2016 - Alle Auftritte vom 3. Auslandsrecall





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandTVMusikCasting-ShowDieter Bohlen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen