Du findest es jetzt kalt? Das ist noch gar nichts

In den kommenden Tagen geht es in Österreich mit den milden Temperaturen zwar noch weiter, doch bereits am Wochenende zieht die Kälte ins Land.
Starke Schneefälle, kräftige Regenschauer und Windböen von bis zu 100 km/h haben vergangene Woche in weiten Teilen Österreichs für einen Ausnahmezustand gesorgt. In Salzburg und Kärnten wurde sogar Zivilschutzalarm ausgelöst.

Das Wetter beruhigte sich in den letzten Tagen zwar und es wurde wieder etwas wärmer, doch mit den milden Temperaturen ist es spätestens Ende dieser Woche vorbei. Bereits am Wochenende wird es so richtig kalt.

Dienstag



Am Dienstag ziehen im Westen dichte Wolken durch, in Vorarlberg fallen in der Früh ein paar Regentropfen. Sonst bleibt es meist trocken, die Sonne scheint besonders von Osttirol über das Obere Murtal bis zum Alpenostrand zeitweise.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Quelle: wetter.tv

Im Flachland lockert der Hochnebel jedoch weiterhin kaum auf. Es weht schwacher bis mäßiger Westwind. Die Höchstwerte liegen zwischen 5 und 11 Grad.

Mittwoch



Der Mittwoch startet meist trocken und im östlichen Bergland stellenweise föhnig aufgelockert, aus Westen zieht es aber rasch zu und von Vorarlberg bis Salzburg und Oberkärnten setzt am Vormittag leichter Regen ein.

Am Nachmittag und Abend kann es auch weiter östlich etwas regnen, ganz im Südosten am späten Abend sogar vorübergehend etwas kräftiger.

Im Osten weht lebhafter Südostwind, vom Salzkammergut bis ins Mostviertel frischt in den Morgenstunden vorübergehend Südföhn auf. Am Nachmittag dreht der Wind auf West. Maximal 5 bis 11 Grad.

Donnerstag



Auch am Donnerstag bleibt es leicht unbeständig, dichte Wolken und kurze sonnige Auflockerungen wechseln einander ab. Anfangs fällt im Osten und Südosten noch Regen, der in den Morgenstunden aber rasch abklingt.

Im Tagesverlauf ziehen dann von Vorarlberg bis ins Waldviertel mit lebhaft auffrischendem West- bis Südwestwind einzelne Regen-, oberhalb von 1.500 m Schneeschauer durch. Maximal erreichen die Temperaturen 5 bis 13 Grad.

Freitag



Am Freitag scheint vom Lienzer Becken bis ins Südburgenland abseits lokaler Nebelfelder zeitweise die Sonne und es bleibt trocken. An der Alpennordseite regnet es zunehmend häufig, Schnee fällt oberhalb von etwa 1.000 bis 1.200 Meter.

Am Abend sinkt die Schneefallgrenze vom Bregenzerwald bis ins Salzkammergut auf 600 m ab. Im Nordosten fällt nur vereinzelt etwas Regen, zwischendurch lockert es auf. Lebhafter bis kräftiger Westwind, von West nach Ost 4 bis 12 Grad.

Wochenende



Am kommenden Wochenende sinken die Temperaturen immer weiter ab und erreichen am Samstag maximal 5,2 Grad und am Sonntag 3,6 Grad.

Spätestens am nächsten Dienstag ist dann sogar mit Minusgraden zu rechnen. So soll das Thermometer am 3. Dezember in Wien nur noch -0,3 Grad anzeigen.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsÖsterreichWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen