Wien

"Du wirst heißer" – Neue Durchsage irritierte Fahrgäste

Eine neue Durchsage der Wiener Linien sorgte für verwirrte Fahrgäste. Die Ansage begann als Kompliment, endete aber ganz anders.

Wien Heute
"Du wirst jedes Jahr heißer" – Mit diesem Kompliment machte Wiener Linien-Stimme Irene Brandtner auf den Klimawandel aufmerksam.
"Du wirst jedes Jahr heißer" – Mit diesem Kompliment machte Wiener Linien-Stimme Irene Brandtner auf den Klimawandel aufmerksam.
Wiener Linien

"Du wirst ja jedes Jahr heißer", schallte es am Freitag durch die Lautsprecher in Wiens-Öffis. Das ungewöhnliche Kompliment sorgte bei einigen Fahrgästen für Verwirrung.

Neue Durchsage alle 30 Minuten

Denn damit hörte die Durchsage nicht auf. "Du wirst ja jedes Jahr heißer. Unser Planet leider auch. Deshalb sagen wir Danke fürs Mitfahren. Denn: Öffis nützen heißt Klima schützen", so die Botschaft der Wiener Linien. Sie wurde anlässlich des Autofreien Tages am 22. September von Irene Brandtner aufgenommen. Sie ist für das Fahrgast-Infomanagement zuständig, Öffi-Fahrer kennen ihre Stimme vor allem von Durchsagen bei Betriebsstörungen.

Alle 30 Minuten konnten die Fahrgäste am Autofreien Tag die Botschaft hören. Gleichzeitig haben die Wiener Linien in Zusammenarbeit mit der Vollpension Kuchen verteilt, um sich bei den Fahrgästen dafür zu bedanken, dass so viele von ihnen auf das Auto verzichten.

Die Durchsage sorgte bei einigen Fahrgästen für Verwunderung. Diese Postkarte wurde am Autofreien Tag verteilt.
Die Durchsage sorgte bei einigen Fahrgästen für Verwunderung. Diese Postkarte wurde am Autofreien Tag verteilt.
Wiener Linien

Öffi-Fahrgäste sparen jährlich über eine Tonne CO2

Neben Kuchen gabs auch Postkarten. Diese zierten auf der einen Seite auch der Spruch "Du wirst ja jedes Jahr heißer", auf anderen Seite gab es eine Erklärung, warum Fahrgäste dem Klima zuliebe auf die Öffis umsteigen sollen. Das tun in Wien täglich schon rund zwei Millionen Menschen.

In eine U-Bahn passen übrigens rund 900 Fahrgäste. Um die zu transportieren, bräuchte es umgerechnet etwa 790 Autos. Jeder Fahrgast, der mit Öffis statt Auto unterwegs ist, spart jährlich etwa 1,5 Tonnen CO2. Für all jene, die doch ab und an ein Auto brauchen, bieten die Wiener Linien übrigens E-Autos zum Ausleihen an. 

    <strong>5.12.2023: Frau möchte Staatsbürgerschaft, erhält Schocknachricht.</strong> Nachdem eine Immigrantin lange auf die Einbürgerung gehofft hatte, erfuhr sie plötzlich, dass sie sich seit Jahren illegal im Land aufhält. <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120004844" href="https://www.heute.at/s/frau-moechte-staatsbuergerschaft-erhaelt-schocknachricht-120004844">Die ganze Story hier >>></a>
    5.12.2023: Frau möchte Staatsbürgerschaft, erhält Schocknachricht. Nachdem eine Immigrantin lange auf die Einbürgerung gehofft hatte, erfuhr sie plötzlich, dass sie sich seit Jahren illegal im Land aufhält. Die ganze Story hier >>>
    Leserreporter