Dubai: Feuerwehr soll mit Jetpacks löschen

Wenn es in einem der 916 Wolkenkratzer in Dubai brennt, ist Feuer am Dach. Für Feuerwehrleute ist es dann schwierig, den Brand in Griff zu bekommen. Ab 2016 sollen daher Jetpacks zum Einsatz kommen, wodurch Feuerwehrmänner zur Stelle des Brandes fliegen können.

"Manchmal haben wir Schwierigkeiten, die obersten Stockwerke dieser Gebäude zu erreichen", brachte es Ali Hassan Almutawa, Leiter des Zivilverteidigungsministeriums auf den Punkt. Bei diesem Problem sollen ab 2016 Jetpacks für Abhilfe sorgen.

Angeschafft werden Anzüge des neuseeländischen Herstellers Martin Jetpack, die für einen Einsatz bis zu 1.000 Meter vorgesehen sind und ein Tempo von 75 Stundenkilometern erreichen können.

Vorerst wurden 20 Jetpack-Systeme bestellt, auch Simulatoren werden gekauft, damit die Feuerwehrleute sich an die neue Technologie gewöhnen können. Die Jetpacks sollen künftig mit Wärmebildkameras ausgestattet werden. Ein Jetpack hat einen Katalogpreis von 235.000 Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen