Dutzende Wale in Florida gestrandet

An der Südküste Floridas kämpfen Tierschützer um das Leben von Dutzenden gestrandeten Walen. Einige Exemplare sind bereits verendet.

20 bis 30 Grindwale haben sich in die seichten Gewässer des Everglades Marschlandes im US-Bundesstaat Florida verirrt. Für drei oder vier Tiere ist das Gebiet bereits zur tödlichen Falle geworden, wie der Lokalsender WSVN am Mittwoch berichtete.

Tierschützer des Everglades Nationalparks versuchten, die Wale mit dem Einsetzen der Flut zurück ins Meer zu dirigieren. Sechs Tiere konnten bereits gerettet werden. Der Hilfseinsatz ist schwierig, da sich die Säugetiere weit von ihrem angestimmten Revier entfernt aufhalten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen