EAV-Frontman wird Stadtfest-Botschafter

Das Stadtfest 2018 bekommt neben einer eigenen Bim auch erstmals einen Markenbotschafter. EAV-Frontmann Klaus Eberhartiner (hier mit ÖVP Wien-Landesgeschäftsführerin Bernadette Arnoldner) ist es besonders wichtig, den Musik-Nachwuchs vor den Vorhang zu holen. (c) ÖVP Wien
Das Stadtfest 2018 bekommt neben einer eigenen Bim auch erstmals einen Markenbotschafter. EAV-Frontmann Klaus Eberhartiner (hier mit ÖVP Wien-Landesgeschäftsführerin Bernadette Arnoldner) ist es besonders wichtig, den Musik-Nachwuchs vor den Vorhang zu holen. (c) ÖVP WienBild: zVg
Am 1. September geht das 34. Stadtfest der ÖVP Wien über die Bühne(n). Neben neuen Locations und musikalischen Newcomern gibt es heuer mit Klaus Eberhartinger auch erstmals einen Botschafter.
Im Juli 2018 wurde die "Stadtfest"-Bim präsentiert, heute folgte das Line Up. Am 1. September wird die Stadt im Rahmen des "stadt.fest.wien 2018" zur Bühne. Ab 14 Uhr locken fünf ungewöhnliche Spielorte mit einem bunten Programm. Dieses wurde heute, Mittwoch im "El Gaucho" im "Post am Rochus", eine der fünf Stadtfest-Stationen, präsentiert.

Neu ist heuer auch, dass das Stadtfest ein prominentes Gesicht bekommt: EAV-Legende Klaus Eberhartinger tritt als Botschafter

auf und will damit vor allem auf den heimischen Musiknachwuchs aufmerksam machen: "Das Stadtfest wird zur Bühne für Neuentdeckungen. Es ist schön, dass sich das Stadtfest die Förderung von Newcomern zur Aufgabe gemacht hat", so Eberhartinger.

Musikgenuss in den Wienern Grätzeln

"Unser Grundgedanke lautet: 'Raus aus der City, rein in die Bezirke und hinein in die Grätzl! Ich freue mich, Klaus Eberhartinger als Gesicht des heurigen Stadtfestes präsentieren zu können. Der stadt.fest.botschafter ist eine Größe der österreichischen Musikszene und moderiert die große Abschluss-Show am stadt.fest.campus in der Gösserhalle", erklärt ÖVP Wien-Landesgeschäftsführerin Bernadette Arnoldner.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Stadtfest-Bim verbindet Veranstaltungsorte

"Die Ursprungsidee des Stadtfestes bleibt gleich: die Stadt dort beleben, wo sie noch weniger belebt ist", so Eberhartinger. Die fünf Standorte des Stadtfestes sind das Café Oben auf der Hauptbibliothek am Urban-Loritz-Platz, das Donauzentrum in der Donaustadt, das Restaurant Kent am Brunnenmarkt, die Post am Rochus sowie die Gösserhalle – der stadt.fest.campus – im 10. Bezirk, wo ab 18 Uhr das große Finale stattfindet. Als besonderes Erlebnis fährt die stadt.fest.bim durch Wien, auch Auftritte werden in dieser Bim zu erleben sein.

Bekannte Musiker und Neuentdeckungen

Das Line-Up des heurigen Stadtfests bietet lokale Größe wie dem Wiener Singer-Songwriter Slomo (bekannt für sein Lied "100.000"), Josh (lieferte den Überraschungshit des Sommers mit seinem Lied "Cordula Grün") sowie Andy Lee Lang, der Botschafter des Rock'n'Rolls.

Die fünf Gewinner der "Wildcards"

Die Förderung von Newcomern ist für ÖVP Wien-Chef und Bundeminister Gernot Blümel und Botschafter Klaus Eberhartinger besonders wichtig. Um auch dem musikalischem Nachwuchs zu Auftritten vor großem Publikum zu verhelfen, verloste das Stadtfest heuer via "Heute" fünf Wildcards.

Die Gewinner sind die Band Quaulpappen, die Sängerin Laura Heily, die Straßenkünstler "unitedmindzcrew", die Gruppe "Blumen im Gemeindebau" und das Duo "Ois & Nix".

50 Acts bieten Musik, Literatur und Theater

Am Stadtfest können Auftritte von Künstlern aus der Musikszene, aber auch aus den Bereichen Literatur, Comedy, Artistik und Straßen-Theater besucht werden. Ein weiteres Highlight des heurigen Stadtfestes ist Bike-Trial-Fahrer und You-Tube-Star Fabio Wibmer, der das Donauzentrum in seinen persönlichen Parcours verwandeln wird.



Ingesamt sind 50 Erlebnisse zu bestaunen, ab 14 Uhr sind alle 30 Minuten neue Künstler zu erleben. Zudem wird am stadt.fest.campus in der Gösserhalle ganztags ein Kinderprogramm geboten.

Finalshow in der Gösserhalle

Ab 18 Uhr findet in der Gösserhalle auch die Abschluss-Show mit Gernot Blümel, Klaus Eberhartinger und den stadt.fest.stars statt. Dabei soll es auch einen eigenen gemeinsamen Song zu hören geben. Wer will kann den Besuch auch mit einem "Ritt" auf der ÖVP Wien-Hebebühne verbinden. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen des stadt.fest.wien ist frei!



Alle Informationen zum „stadt.fest.wien 2018" gibt es online hier. (lok)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienMusikÖVP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen