Echt oder Fake? Haaland begeistert Fans mit Trickshot

Das unglaubliche Video von Erling Haaland.
Das unglaubliche Video von Erling Haaland.Twitter
Ist Erling Haaland ein echter Kunstschütze? Ein Video, das in sozialen Netzwerken eifrig geteilt wird, sorgt für Staunen bei Fußballfans weltweit. 

Auf dem kurzen Clip, den die deutsche Bundesliga in sozialen Medien verbreitete, stapelte Haaland zunächst drei Fußbälle am Elfmeterpunkt übereinander – allein daran würfen schon Millionen Hobby-Kicker scheitern. 

Danach lief der norwegische Torjäger in Diensten von Borussia Dortmund an, zimmerte den zu oberst gestapelten Ball auf das linke Kreuzeck, wo Haaland eine aufgehängte Zielscheibe traf. Mit dem zweiten Schuss zerstörte der ehemalige Salzburg-Star dann die Zielscheibe. Und auch der dritte Ball landete genau auf dem kleinen Stück der Zielscheibe, die noch im Kreuzeck hing. 

Fake oder echt?

Doch sind derartige Kunstschüsse überhaupt möglich? In den sozialen Netzwerken wurde eifrig diskutiert, ob es sich bei dem kurzen Video um einen Fake handelt. Einige meinten, dass die Bälle nicht richtig aufgepunkt sein könnten, sich so besser stapeln lassen, andere gehen davon aus, dass im Kreuzeck gar keine Zielscheibe montiert ist. 

Trotzdem trauen einige dem erst 21-Jährigen tatsächlich einen derart spektakulären Trickshot zu. Ob es ein Fake ist, weiß wohl nur Haaland selbst...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Erling Braut HaalandBorussia Dortmund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen