Eichkätzchen-Babys per "Fahrrad-Kurier" gerettet

Ein Radfahrer fand die kleinen Eichkätzchen.
Ein Radfahrer fand die kleinen Eichkätzchen.OÖ Tierrettung
Ganz allein saßen drei Eichkätzchen-Babys auf der Straße in Gramastetten. Ein Radfahrer entdeckte sie, brachte sie in seinem Trikot zur Tierrettung.

Als hätten sie nur auf ihn gewartet, standen drei Eichkätzchen-Babys plötzlich vor einem Radfahrer mitten auf einer engen Straße von Ottensheim kommend Richtung Gramastetten (Bez. Urfahr-Umgebung).

Von der Mama der drei kleinen Racker fehlte jede Spur. Als dann auch noch eines der Findlinge auf den Biker zulief, wusste er, dass etwas nicht stimmte. 

In Radtrikot gepackt

Wie die OÖ Tierrettung auf ihrer Facebook-Seite schreibt, packte der tierliebe Biker die drei Geschwister kurzerhand ein. Beim Transport zeigte sich der Radfahrer erfinderisch. Da er keinen Rucksack bei sich hatte, durften "Alvin und die Chipmunks" kurzerhand in einer Tasche im Radtrikot mitfahren.

Anschließend übergab er die wenige Wochen alten Nager an die Tierrettung. Dort übernahm sie dann Pflegerin Daniela Bachmaier, die in der Vergangenheit schon zahlreiche Eichhörnchen gesund gepflegt hat.

Ihre drei neuen Pflegekinder taufte sie auf Olivia, Otti und Olaf. "Eines der Tiere war an einem Bein leicht verletzt. Ansonsten waren sie alle sehr geschwächt aber wohlauf", so Bachmaier zu "Heute". Für sie heißt es in den nächsten Wochen wieder alle paar Stunden ein Fläschchen mit Milchbrei zuzubereiten. "Der Schlaf wird ja eh überbewertet", grinst Bachmaier.

Die nächsten Monate werden die drei Zwerge jetzt bei ihrer neuen Pflegemama verbringen. Anschließend können sie wieder ausgewildert werden. Und das alles dank des tierliebenden Radfahrers...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
TierrettungTiereGramastettenRadfahren

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen