Ein Arbeitsplatz in 100 Metern Höhe

Luftig! Schlossermeister Michael Bübl entdeckte bei einer Rad-Tour durchs Weinviertel einen "echten Kerl", wie er uns schreibt. Der Mann arbeitet 100 Meter über dem Boden. Er ist Industrie-Kletterer und wartet Windräder.

Luftig! Schlossermeister Michael Bübl entdeckte bei einer Rad-Tour durchs Weinviertel einen "echten Kerl", wie er uns schreibt. Der Mann arbeitet 100 Meter über dem Boden. Er ist Industrie-Kletterer und wartet Windräder.

Riesige Windräder aus nächster Nähe zu sehen, ist schon ein beeindruckender Anblick. Doch was, wenn man genauer hinsieht und auch noch einen Menschen dort oben herumkraxeln sieht?

Das ist Leser-Reporter Michael Bübl passiert, der bei seiner Rad-Tour durch´s Weinviertel einem Industrie-Kletterer bei der Arbeit zusehen durfte. Er wartete, bis der Mann seine Arbeit beendet hatte und stellte ihm ein paar Fragen.

Die beiden hatten etwas gemeinsam: Beide sind von Beruf Schlosser. Auch die Leidenschaft für´s Bergsteigen teilen sie sich. Der Klettermax hat diese Leidenschaft zum Beruf gemacht und ist Industrie-Kletterer geworden.

Die Rotoren der großen Windräder müssen nämlich ab und zu auf Rissen überprüft und gewartet werden. Wie im Bild zu sehen sind sich beide Männer einig: Das ist ein Job für "richtige Männer" und "nichts für Beamte", wie er uns scherzhaft schreibt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen