Ein "Töröööööö" zum Welt-Elefanten-Tag aus Schönbrunn

Die "Chefin" in Schönbrunn ist Leitkuh "Tonga".
Die "Chefin" in Schönbrunn ist Leitkuh "Tonga".©Daniel Zupanc
Zum Welt-Elefanten-Tag am 12. August schauen wir uns die grauen Dickhäuter einmal genauer an und stellen auch die Schönbrunner "Törööös" vor.

Sie sind die größten Landtiere, sensibel, gesellig und sehr intelligent: Elefanten. Kein Wunder also, dass man auch die Dickhäuter mit einem eigenen Tag ehren möchte. Am 12. August findet weltweit der Welt-Elefanten-Tag statt und zu diesem Anlass schauen wir hinter die Tore des Tiergartens Schönbrunn, um noch ein bisschen mehr über die grauen Riesen zu erfahren.

Lesen Sie auch: Welt-Löwen-Tag! So brüllt es sich in Schönbrunn >>>

In unserem traditionsträchtigen und geliebten Wiener Tiergarten leben augenblicklich fünf afrikanische Elefanten. Um mehr über sie zu erfahren, klick dich durch die Bildergalerie:

Lesen Sie auch: Seltener Elefant vergiftet und enthauptet>>>

Noch ein paar Fakten...

Die grauen Giganten sind faszinierend. Leider fast zu sehr, weshalb sie seit Jahrhunderten wegen ihrer Stoßzähne bejagt werden, denn das Elfenbein gilt nach wie vor als wertvoller und begehrter Rohstoff. Auch die sukzessive Verkleinerung ihrer Lebensräume ist ein großes Problem, wonach es immer wieder zu unnatürlichen Kollisionen mit dem Menschen kommt. In der nächsten Galerie erfährst du noch einige spannende Fakten:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
WienTiergarten SchönbrunnTierschutzTierwissenZoo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen