Ein Toter und drei verletzte Florianis bei Brand

Wohnungsbrand in Mistelbach
Wohnungsbrand in MistelbachFF Mistelbach-Stadt
Ein Mann starb nach dem Wohnungsbrand in Mistelbach im Spital. Drei Florianis wurden bei dem Einsatz verletzt.

Ein Mann ist bei einem Wohnungsbrand am Sonntagvormittag in Mistelbach gestorben - "Heute" berichtete hier. Er konnte sich zunächst noch mit schweren Verletzungen auf den Balkon retten und wurde von einem Nachbarn versorgt, starb später jedoch im AKH Wien, teilte die Freiwillige Feuerwehr Mistelbach am Nachmittag mit. Alle Wohnungen der betroffenen Stiege wurden evakuiert. Auch drei Feuerwehrmitglieder wurden bei dem Einsatz verletzt.

Wohnung in Vollbrand

Die Einsatzkräfte wurden kurz vor 11.00 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort stand die Wohnung im Dachgeschoß bereits im Vollbrand. Die Wohnungstür wurde vom Atemschutztrupp gewaltsam geöffnet, während der Schwerverletzte mittels Drehleiter vom Balkon geholt wurde. Er wurde noch mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 ins Spital geflogen.

Katze von Einsatzkräften gerettet

Eine Verrauchung des Stiegenhauses konnte großteils verhindert werden, das Feuer breitete sich jedoch auf weite Teile der Wohnung aus. Eine Katze wurde von den Einsatzkräften gerettet, sie wurde von Anrainern zum Tierarzt gebracht. Der Brand konnte schließlich durch den Innenangriff gelöscht werden. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr aus Mistelbach auch die Freiwillige Feuerwehr Siebenhirten und die Feuerwache Hörersdorf.

Laut Exekutive könne Fremdverschulden ausgeschlossen werden, die genaue Brandursache sei aber noch unklar. Bei dem Toten handelt es sich um einen 30-Jährigen, der alleine in der Wohnung gelebt hatte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
BrandFeuerFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen