Ein Toter und sechs Verletzte bei Wohnungsbrand in Graz

In einer Grazer Wohnung ist Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen.
In einer Grazer Wohnung ist Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen.BF Graz
Ein verheerender Großbrand in Graz forderte am Donnerstagabend ein Todesopfer und sechs Verletzte.

Dramatischer Einsatz für die Berufsfeuerwehr in Graz: In einer Grazer Wohnung im Bezirk Jakomini war ein Feuer ausgebrochen. Zwölf Personen konnten gerettet werden, sechs von ihnen wurden verletzt. Für den Bewohner der Brandwohnung kam jede Hilfe zu spät.

Am Donnerstag gegen 21.50 Uhr ging der Notruf ein. Im dritten Obergeschoß eines Mehrparteienhauses am Schönaugürtel war das Feuer ausgebrochen, mehrere Bewohner waren in den Zimmern eingeschlossen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus dem Zimmerfenster. Die Wohnungseingangstür war ebenfalls durchgebrannt, wodurch sich das Feuer in den Gang und das Stiegenhaus ausbreitete, berichtet die Berufsfeuerwehr Graz.

Brandursache unklar

Insgesamt konnten zwölf Personen aus den Flammen befreit werden, sechs davon wurden verletzt. Der Bewohner der Brandwohnung starb. Die geflüchteten und geretteten Personen wurden vom Roten Kreuz betreut und versorgt, die sechs Verletzten ins Krankenhaus gebracht. Während des Einsatzes wurde der Schönaugürtel von der Polizei gesperrt.

Die Berufsfeuerwehr Graz stand mit sechs Fahrzeugen und 29 Mann ca. zwei Stunden im Einsatz. Die Brandursache ist noch unklar. . Derzeit gibt es eine abgängige Person, wie die Polizei in einer Aussendung erklärte. Ob es sich dabei um die tote Person handelt, ist Gegenstand von Ermittlungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FeuerwehrBrandGraz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen