Einbrecher fragt nach Kaffee und deckt den Esstisch

Polizei vor einem Wohnhaus (Symbolbild)
Polizei vor einem Wohnhaus (Symbolbild)GERT EGGENBERGER / APA / picturedesk.com
Zu einem kuriosen Einschleichdiebstahl kam es Donnerstagfrüh in Dornbirn (Vorarlberg). Der Täter machte einen verwirrten Eindruck.

Die Eingangstür des Mehrparteienhauses in Dornbirn war in der Nacht auf Donnerstag nicht verschlossen. Der 40-jährige Österreicher hatte deswegen leichtes Spiel, ins Innere zu gelangen. Weil es erst 5.40 Uhr morgens war, schlief das darin wohnende Ehepaar noch.

Es brauchte einige Zeit, bis sie den Eindringling bemerkten. Dieser ging scheinbar ziellos durch die Wohnung, ohne nach Wertgegenständen oder irgendetwas Speziellem zu suchen. Als der Mann den vermeintlichen Einbrecher ansprach, antwortete dieser nur wirr und begann dabei, den Esstisch zu decken.

Kaffee, bitte!

Außerdem verlangte der vermutlich Obdachlose Zigaretten und einen Kaffee. Anstatt der Bitte Folge zu leisten, sperrten die Mieter den Mann in der Wohnung ein und verständigten die Polizei. Die Beamten der Polizeiinspektion Dornbirn nahmen den 40-Jährigen daraufhin fest.

Bei der Perlustrierung entdeckten die Beamten zwei Armbanduhren, die der Mann aus der Wohnung entwendet haben soll. Auch den Polizisten gegenüber machte er lediglich wirre Angaben, weswegen er nach Beiziehung des Stadtarztes von Dornbirn in das Landeskrankenhaus Rankweil eingeliefert wurde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
DornbirnVorarlbergEinbruch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen