Einbrecher überführt – er wird jetzt abgeschoben

Ein Polizeiauto. Symbolbild
Ein Polizeiauto. SymbolbildDaniel Schreiner
Kärntner Polizeibeamte haben einen 34-Jährigen als Einbrecher überführt. Er muss nun Österreich verlassen – und darf lange nicht wieder kommen.

Im Zuge von Erhebungen im Suchtmittelbereich wurde ein 34 Jahre alter slowenischer Staatsangehöriger von Ermittlern aus Völkermarkt und Eberndorf einvernommen.

Dabei konnte ihm ein Einbruchsdiebstahl in ein Wohnhaus in der Gemeinde Sittersdorf, bei welchem Bargeld in der Höhe von mehreren hundert Euro erbeutet wurde, nachgewiesen werden.

Der Beschuldigte ist dazu grundsätzlich geständig, er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.

Damit aber nicht genug, auch das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) wurde aktiv. Gegen den mutmaßlichen Verbrecher wurde die Abschiebung nach Slowenien und ein 5-jähriges Aufenthaltsverbot verhängt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
PolizeieinsatzEinbruchDrogenAbschiebungKärnten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen