Eine gruselige Begrüßung: Hund steckte im Kürbis fest

Der knuddelige Australien Shepherd Welpe "Luke" begrüßte mit dem Kürbis auf seinem Kopf sein Frauchen.
Der knuddelige Australien Shepherd Welpe "Luke" begrüßte mit dem Kürbis auf seinem Kopf sein Frauchen.Rebecca Ann Hoerner, privat
"Good Lord, Luke" schrie Frauchen Rebecca Ann, als ihr ihr Hund "Luke" gespenstisch mit dem ausgehöhlten Kürbis am Kopf entgegen kam.

Der knuffige Australien Shepherd Welpe "Luke" war seit seinem Einzug bereits auf zerstörerischer Mission unterwegs. "Wir mussten einfach alles vor ihm verstecken. Plastik, Metall, Ziegelsteine, einfach alles. Bereits nach ein paar Stunden seiner Abholung entdeckte er im Hof eine Rohrzange, die doppelt so groß war wie er und schleppte sie durch den Garten". Aber der Höhepunkt seiner Aktionen war definitv, als er seinen Besitzern im ausgehöhlten Halloween-Kürbis entgegen kam.

"Er war nur 15 Minuten alleine", so Rebecca. "Wir mussten nur ein paar Besorgungen machen und als wir zuhause ankamen, trauten wir unseren Augen nicht", lachte Rebecca. Hund "Luke" kam ihnen schwanzwedelnd mit dem großen Kürbis am Kopf entgegen und konnte die Aufregung überhaupt nicht verstehen.

"Er steckte definitv fest, was ihm aber nichts auszumachen schien", so das Frauchen. "Luke" sprang herum und guckte tatsächlich durch die geschnitzten Löcher raus. "Dieses Bild musste ich einfach fotografieren und kurz mitflimen", sagte Rebecca. Der Kürbis stand auf einem Beistelltisch und wurde in der Abwesenheit der Besitzer wohl sofort von Luke genauestens inspiziert. "Es war ganz schön kniffelig, ihn da wieder raus zu bekommen, aber da "Luke" so ein frecher Kerl ist, wird er uns wohl immer wieder mit solchen Aktionen überraschen!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. tine TimeCreated with Sketch.| Akt:
HundHaustiereHalloween

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen