Eine Kennedy soll US-Botschafterin in Österreich werden

Victoria Reggie Kennedy soll die neue US-Botschafterin in Österreich werden.
Victoria Reggie Kennedy soll die neue US-Botschafterin in Österreich werden.Steven Senne / AP / picturedesk.com
Während des Kanzler-Besuchs in den USA wurde eine prominente Polit-Entscheidung publik: Victoria Kennedy soll US-Botschafterin in Österreich werden.

Victoria Reggie Kennedy, Witwe des früheren US-Senators Ted Kennedy, ist laut der Präsidentschaftskanzlei als neue US-Botschafterin in Wien vorgesehen. Während die Nachricht in Österreich wellen schlägt, hält man sich in den USA aufgrund von "Formalitäten" noch bedeckt, wie die APA berichtet. Von rot-weiß-roter Seite habe es aber bereits grünes Licht für die Besetzung gegeben. "Nichts ist endgültig, solange wir keine Nominierung bekanntgeben", so dagegen das Weiße Haus.

Kennedy wird sich, wird die Entscheidung auch in den USA publik gemacht, einer Anhörung im Senat stellen müssen, eine Bestätigung gilt dabei aber als Formsache. Bundeskanzler Sebastian Kurz, der aktuell in den USA weilt, sagte dazu in einer ersten Reaktion, dass es "natürlich eine Ehre für Österreich" sei und man habe den USA "selbstverständlich" bereits die Zustimmung erteilt. Unter den Diplomaten weltweit sei der Botschafter-Posten in Österreich einer der begehrtesten.

Erste Spekulationen bereits im Mai

Bereits im Mai war über eine Kennedy-Besetzung in Österreich spekuliert worden, als das Portal "Axios" davon berichtete, dass Victoria Kennedy für einen Botschafterposten "in einem westeuropäischen Land" vorgesehen sei. Victoria Kennedys Nichte Caroline Kennedy, Tochter des früheren US-Präsidenten John F. Kennedy, soll zudem US-Botschafterin in Australien werden. In der Ära von Barack Obama war sie Botschafterin in Japan.

Victoria Kennedy ist 67 Jahre alt, beide Elternteile waren glühende Demokraten. 1992 heiratete Victoria Ted Kennedy und polierte sein damals sein durch Alkohol und Frauengeschichten angekratztes Image auf – Beobachter sehen sie als Schlüssel zu Kennedys künftigen politischen Erfolg. 2009, nach dem Tod ihres Mannes, lehnte Victoria Kennedy die Nachfolge zur Senatswahl ab, engagierte sich aber politisch stark, trat für ein strengeres Waffenrecht auf und galt als enge Vertraute Obamas. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
PolitikWienUSA

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen