Einkäufer blockieren drei von fünf Behindertenparkpl...

Bild: Fotolia

Im vorweihnachtlichen Einkaufstrubel sorgen Falschparker für zusätzlichen Stress: Drei von fünf Behindertenparkplätzen werden in der Adventzeit von nichtbehinderten Autofahrern blockiert. Das hat ein Test des ARBÖ vor burgenländischen Einkaufszentren ergeben.

Mitarbeiter des Autofahrerclubs überprüfen seit Jahren an Adventsamstagen, wie es um die Parkdisziplin der Verkehrsteilnehmer bestellt ist - mit dem Ergebnis, dass sich die Situation bisher nicht verbessert hat.

An die Autofahrer wird deshalb appelliert, die ausschließlich für Personen mit Behinderung reservierten, blau gekennzeichneten Parkplätze unbedingt freizuhalten, so der Präsident des ARBÖ Burgenland, Landesrat Peter Rezar (S).

Auf die markierten Parkflächen dürfen sich nur Lenker mit Behinderung stellen, die einen offiziellen Behindertenausweis nach § 29 b der Straßenverkehrsordnung besitzen. Dieser ist gut sichtbar ins Fahrzeug zu legen. Behindertenausweise von Städten oder Gemeinden reichen nicht, hieß es vom Autofahrerclub.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen