Einsturzgefahr! Hallenbad Neusiedl macht dicht

Die Hiobsbotschaft kam kurz und knackig: Aufgrund "technischer Mängel" muss das Hallenbad Neusiedl am See ab 12 Uhr mittags seine Tore schließen. Es besteht offenbar Einsturzgefahr!

Basis für die Entscheidung zur Schließung des Hallenbades soll laut ORF ein Gutachten sein. Demnach sind die hölzernen Dachträger des Gebäudes "nicht mehr voll tragfähig". Es besteht die Gefahr, dass diese unter der Last zusammenbrechen.

Nachdem der Ende des Badespaßes via Facebook verkündet wurde, hatte Bürgermeisterin Elisabeth Böhm (SPÖ) kurzfristig für 14 Uhr eine Pressekonferenz anberaumt. Bei der will sie weitere Details zur Sperre öffentlich machen.

Der markante Bau wurde 1977 eröffnet. Als Paradebeispiel für den Stil des Brutalismus sollte er unter Denkmalschutz gestellt werden, ein Vorhaben, das im Gemeinderat auf erbitterten Widerstand stieß. In den vergangenen Jahren waren die Zukunftspläne für das Hallenbad immer wieder politisches Streitthema.

Die Bilder des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Neusiedl am SeeGood NewsLPD Burgenland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen