Familienhund zerfleischt 4-jähriges Mädchen – tot

Elayah Brown ist tot.
Elayah Brown ist tot.Screenshot/ GoFundMe
In den USA ist ein kleines Mädchen vom Hund der Familie attackiert worden, es starb kurze Zeit später im Spital. Der Vierbeiner wurde eingeschläfert. 

Im texanischen Fort Worth ist es zu einer schrecklichen Hundeattacke gekommen. Aus bisher ungeklärter Ursache griff am vergangenen Freitag ein Familienhund die kleine Elayah Brown an. Die Rettungskräfte waren zwar schnell vor Ort und leisteten umgehend Erste Hilfe, doch die Sanitäter konnten das Leben der 4-Jährigen nicht mehr retten.

Rund eine Stunde nach dem Angriff erlag Elayah ihren Verletzungen am Hinterkopf. Der Mischlingshund wurde nach der Attacke auf das Mädchen sofort in ein städtisches Tierheim gebracht. Gegenüber lokalen Medien bestätigte die Polizei, dass der Vierbeiner am Samstag schließlich eingeschläfert worden sei – einen Tag nach dem Angriff.

Onkel sammelt Spenden

Polizeichef Neil Noakes sprach in einer Erklärung von einem "tragischen Vorfall". "Unsere Gedanken und Gebete gehen an die Familie und alle Ersthelfer, die auf diesen Anruf (Anm. den Notruf) reagiert haben", so Noakes. Diane Covey, die Sprecherin der Stadt, nannte die Hundeattacke auf die kleine Elayah eine "schreckliche Tragödie".

Die Ermittlungen zum Tod der 4-Jährigen sind noch nicht abgeschlossen, auch das Autopsie-Ergebnis liegt noch nicht fest. Eine Anklage dürfte es aber nicht geben. Der Onkel des Kindes hat auf GoFundMe eine Spenden-Seite eingerichtet und darum gebeten, die Familie finanziell in diesen schweren Zeiten zu unterstützen.

Mittlerweile (Stand 4. Mai) wurden bereits über 17.000 US-Dollar (rund 14.000 Euro) gesammelt. "Wir sind alle am Boden zerstört und waren nicht auf die hohen Kosten einer Trauerfeier vorbereitet. Wir möchten Elayah das Denkmal geben, das sie verdient", heißt es auf der Seite.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WeltUSAHund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen