Elf Fragen an TV-Hundeprofi Martin Rütter

TV-Hundeprofi Martin Rütter im  "Heute"-Hundetalk.
TV-Hundeprofi Martin Rütter im  "Heute"-Hundetalk.Foto: Alex Striebitz
Martin Rütter verrät im "Heute"-Hundetalk was er von Rasselisten hält und ob im Bett liegende Hunde die Weltherrschaft an sich reißen wollen.

Der bekannte, deutsche TV-Hundetrainer Martin Rütter tourt im März 2020 wieder durch Österreich. Backstage immer mit dabei ist auch seine sieben Jahre alte Hündin Emma – ein verspielter Australian-Shepherd-Mix. Der Hunde-Profi hat Emma nicht etwa von einem Züchter oder aus dem Tierheim – die aufgeweckte Hündin ist Martin Rütter zugelaufen. Bezüglich Menschenkenntnis hat Emma offenbar einen guten Riecher.

Wir haben den Hundeprofi zum "Heute"-Hundetalk gebeten und ihn über seine Hündin Emma ausgefragt. Wer hat zu Hause das Sagen? Wollen Hunde, die im Bett liegen gleich die Weltherrschaft an sich reißen? Und was hält der erfahrene Hundetrainer eigentlich von "Rasselisten" und einer generellen Maulkorb- und Leinenpflicht für ebenjene? Elf Fragen an den Hundeprofi Martin Rütter.

+++ Hier weiter zu allen "Heute"-Haustiertalks +++

Folge "HeuteTierisch" auf
Facebook
Instagram

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mp TimeCreated with Sketch.| Akt:
TiervideosHundTierwissenHaustiereInterviewWienHaustiertalks

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen