Ende April wird es einen weiteren Impfstoff geben

Ab Ende April soll es in Oberösterreich einen weiteren Corona-Impfstoff geben.
Ab Ende April soll es in Oberösterreich einen weiteren Corona-Impfstoff geben.Florian Peljak / SZ-Photo / picturedesk.com
Die Impfungen in Oberösterreich gehen voran und schon Ende April gibt es einen weiteren Schub durch den Impfstoff von Johnson&Johnson.

Fast 270.000 Impfdosen wurden in Oberösterreich mittlerweile verimpft. Während man aktuell auf drei Impfstoffe zurückgreifen kann (AstraZeneca, Pfizer und Moderna), werden es ab Ende April dann vier sein. Der Impfstoff von Johnson&Johnson wird dann nämlich geliefert.

"Nach derzeitigem Stand werden Ende April die ersten Dosen ausgeliefert", heißt es dazu aus dem Krisenstab des Landes auf Nachfrage von "Heute". Klar ist auch, dass die Lieferungen der anderen Impfstoffe teilweise sehr unregelmäßig kommen. So hieß es am Montag noch, dass in der Kalenderwoche 14 (5. bis 11. April) keine Dosen von AstraZeneca nach OÖ geliefert werden.

Am Dienstag dann die Korrektur: 32.300 Impfdosen werden am Samstag angeliefert und dann verimpft. In dieser Woche werden 22.230 Impfdosen von Pfizer/BioNtech und 32.100 von AstraZeneca verimpft. Bei Moderna ist es so, dass es immer "sehr geringe Mengen und unsichere Liefertermine" gibt, so der Krisenstab. Deshalb steht dieser Impfstoff erst wieder in der kommenden Woche (8.400 Dosen) zur Verfügung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
LinzOberösterreichCorona-MutationCorona-ImpfungCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen