Ende einer Ära: Klublegenden verlassen die Bayern

"Tiger" Gerland, Miroslav Klose
"Tiger" Gerland, Miroslav Kloseimago images/Fotostand
Große Umstellungen bei den Bayern! Nach David Alaba und Coach Hansi Flick verlassen zwei Klublegenden den Verein.

In der kommenden Saison werden sich die Fans der Münchner an einige neue Gesichter gewöhnen müssen. David Alaba wird nicht mehr für den deutschen Rekordmeister auflaufen. Hansi Flick sitzt nicht mehr auf der Trainerbank. Und nach dem Coach verlassen zwei weitere Ikonen den Klub.

Einerseits Miroslav Klose, der nicht mehr unter Julian Nagelsmann als Co-Trainer arbeiten will. "Ich habe einen ganz klaren Plan. Und ich glaube, das weiß Olli Kahn ganz genau. Und er weiß auch, dass ich nächste Saison nicht mehr hier sein werde", meint der deutsche WM-Rekordtorschütze im "kicker". Er hat die Ausbildung zum Fußball-Lehrer abgeschlossen, kann also nun den Cheftrainer-Posten bei Bundesliga-Klubs übernehmen. Ein fixes Engagement bei einem Konkurrenzklub gäbe es aber noch nicht. "Es gibt mehrere spannende Optionen, und ich bin mir sicher, dass zeitnah eine Entscheidung fallen wird, was ich in der kommenden Saison machen werde."

Mit Hermann Gerland nimmt ein weiterer Assistenztrainer bei den Bayern den Hut - und das nach mehr als 20 Jahren. Der 66-Jährige geht nicht freiwillig, Coach Nagelsmann soll für ihn keinen Platz in seinem Betreuerteam haben. "Tiger" Gerland gilt als Entdecker von Stars wie Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller, Mats Hummels oder David Alaba. Er arbeitete unter Louis van Gaal, Jupp Heynckes, Pep Guardiola, Carlo Ancelotti, Niko Kovac und Hansi Flick.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportDeutsche BundesligaFC Bayern MünchenDavid Alaba

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen