Endlich Regen und Schnee beim Waldbrand in Hirschwang

In der Nacht auf Mittwoch schneite und regnete es.
In der Nacht auf Mittwoch schneite und regnete es.FF Göllersdorf
In der Nacht auf Dienstag regnete es bei Hirschwang an der Rax. Allerdings noch nicht genug, um den Waldbrand endgültig zu beenden. 

Der Tag 9 beim historischen Waldbrand in Hirschwang an der Rax (Bezirk Neunkirchen) brachte den Einsatzkräften endlich den ersehnten Regen. Ab Mitternacht regnete es mehrere Stunden. Genug, um für Entspannung zu sorgen. Allerdings zu wenig um den Brand komplett zu löschen. 

Niederschlag bringt auch Probleme

Einige offene Feuerstellen gibt es nach wie vor. Zwar können die Flammen sich durch die Feuchtigkeit nun nicht mehr so schnell ausbreiten, dafür stehen die Einsatzkräfte am Boden jetzt vor anderen Probleme.

Durch den Regen und vor allem den Schnee in den höheren Lagen wurden nämlich die vielen Wege und steilen Steige, die die Helfer zu Fuß bewältigen müssen, teilweise äußerst unangenehm. Bei den weiteren Löscharbeiten ist nun umso mehr Vorsicht geboten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account min Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen