Erdogan will Böhmermann-Gedicht ganz verbieten lassen

Der Rechtsstreit zwischen dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und dem deutschen TV-Satriker Jan Böhmermann ist noch nicht vorbei. Nach einem Etappensieg, bei dem Teile des Gedichtes verboten worden sind, will Erdogan nun den kompletten Text verbieten lassen.

Der Rechtsstreit zwischen dem türkischen Präsidenten ist noch nicht vorbei. Nach einem Etappensieg, bei dem Teile des Gedichtes verboten worden sind, will Erdogan nun den kompletten Text verbieten lassen.

Mitte Mai wurde vom Landesgericht Hamburg eine einstweilige Verfügung erlassen, die besagt, dass große Teile des Schmägedichtes gegen den türkischen Präsidenten nicht mehr weiterverbreitet werden dürfen. Das war dem Kläger anscheinend nicht genug.

Denn am Mittwoch hat nun der Anwalt Erdogans erneut Klage eingereicht, um den Text komplett verbieten zu lassen. Da Böhmermann in einem Interview mit der "Zeit" angegeben hat, dass der nicht der Urheber des Textes sei, könne er sich laut dem Anwalt auch nicht auf die Freiheit der Kunst berufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen