Erica wird das erste echt filmreife Spiel für die PS4

Das Smartphone-Display als Controller: Den interaktiven Film Erica kann man auf der PlayStation 4 mit Fingerspitzengefühl steuern.

Einen Hollywoodstreifen spielen, diese Idee gibt es schon seit mehr als 20 Jahren. Aber noch nie konnte man ein Abenteuer so intensiv erleben, wie mit dem PlayStation 4-Spiel "Erica". Zumindest eine erste Demo, die bei der Games Week in Paris ausgewählten Journalisten gezeigt wurde, lässt Großes erhoffen.

Vorläufer in den 90ern

Erica ist so etwas wie eine moderne Version der sogenannten FMV (Full Motion Video) Games, die in den 1990er Jahren noch auf Dutzenden CD-Roms ausgeliefert wurden. Damals klickte man zum Beispiel mit der Maus auf ein Feuerzeug und aktivierte dadurch einen Videoclip, der zeigt, wie es die Hauptfigur aufhebt. Heute geht das wesentlich flüssiger: Per Geste am Smartphone-Touchscreen klappen Sie das Feuerzeug auf, dann schnippen Sie mit dem Daumen die Flamme an.

Wenn Sie eine Schatulle öffnen und die Bewegung unterbrechen, fällt der Deckel von selbst wieder zu. Das Besondere: Es handelt sich dabei nicht um eine computergenerierte Animation. Alles, was Sie am Bildschirm sehen, wurde tatsächlich mit einer Kamera gefilmt! Und dieser nahtlose Übergang von Spiel zu Film gelingt nicht nur bei einfachen Dingen wie beim Öffnen einer Tür - sogar Origami können Sie per Touchgeste falten, oder eine Träne vom der Wange unserer Hauptfigur wischen.

Krimi zum Selberspielen

Letztere heißt Erica und soll uns dank solchen Details ans Herz wachsen. Neben Interaktion mit der Welt können wir per PlayLink (Smartphone-Playstation) nämlich auch ihre Geschichte bestimmen. Wir entscheiden alles, was Erica sagt und tut. Dabei sollten wir uns gut überlegen, welchen Weg wir einschlagen. Denn im gleichnamigen Spiel bekommt es Erica mit einem eiskalten Killer zu tun.

Die Prämisse in der Kurzfassung: Erica ist eine junge Frau die mit einer traumatischen Kindheitserfahrung klar kommen muss, die sie auch noch in ihr Erwachsenendasein verfolgt. Ein alter Familienfreund kontaktiert sie und vermutet, dass in ihren Erinnerungen der Schlüssel begraben ist, um einen Killer zu identifizieren. Es dauert nicht lange, bis auch der Mörder Kontakt mit Erica aufnimmt. Gefangen zwischen zwei verschiedenen Versionen der Wahrheit muss der Spieler entscheiden, wem er Glauben schenkt.

So kurz wie ein Kinobesuch

Besonders lange ist das Abenteuer nicht: Es orientiert sich auch beim Umfang am Kino und lässt sich in anderthalb bis zwei Stunden durchspielen. Allerdings zahlt es sich aus, mehrmals in die Welt von Erica einzutauchen. Je nachdem, welche Entscheidungen Sie treffen, werden Sie eine andere Story erleben - oder die gleiche Geschichte mit ganz anderen Augen sehen.

Erica erscheint auf PlayStation 4. Der Termin ist noch nicht bekannt. (pic)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Paris JacksonGood NewsPC-GamesSonyPlaystation 4

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen