Erich Artner lief den Wien-Marathon mit Prothesen

Der Wiener Erich Artner (45)
Der Wiener Erich Artner (45)Bild: Helmut Graf

Motivationstrainer Erich Artner (45) stach gestern aus der Masse der Marathonläufer heraus: Er absolvierte die 42,2 Kilometer nämlich auf zwei Prothesen! Und das in einer Wahnsinnszeit …

1989 traf den jungen Handballer ein Schicksalsschlag. Nach einer Infektion mussten ihm die Unterschenkel abgenommen werden. Doch der Wiener gab nicht auf. Zuerst begann er mit Rollstuhl-Basketball, dann stieg er auf Radfahren und Laufen um – bis er sich entschied, bei Marathon-Events anzutreten.

Erich Artner möchte mit seiner Teilnahme anderen Mut machen und "zeigen, was trotzdem noch möglich ist", wie er zu "Heute" sagt. Ein Marathon ist "ziemlich am Limit" dessen, was mit Prothesen möglich ist. Neun Marathon-Läufe hat er in seiner Sportler-Karriere absolviert, darunter auch den in Berlin. Trotzdem: "Für mich als Wiener ist die Teilnahme am Wien-Marathon immer wieder etwas Besonderes, weil die Stadt ein ganz besonders Flair hat." Die 42,2 Kilometer hat er in der ausgezeichneten Zeit von 3:31:16 zurückgelegt. Wie er sich jetzt fühlt? "Wie alle anderen 40.000 Marathon-Läufer auch: müde", erzählt der sympathische Läufer.

Die besten Bilder vom Vienna City Marathon 2019:

(A. Klammer)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenLaufstreckenSport-TippsMarathon

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen