Erst bis zu 20 Grad, dann kommt der Kälte-Schock

Frühling in Wien
Frühling in WienWillfried Gredler-Oxenbauer / picturedesk.com
Der Frühling startet in den kommenden Tagen in Österreich so richtig durch. Am Wochenende steigen die Temperaturen sogar auf bis zu 20 Grad.

Landesweit stellt sich am Donnerstag frühlingshaftes Wetter ein, erst am Abend erreicht eine schwache Störungszone den Westen des Landes. Am Freitag dominiert dann aber schon wieder hoher Luftdruck, bevor am Samstag die Kaltfront eines Atlantiktiefs Österreich überquert und sich vorübergehend für unbeständiges, windiges und kühleres Wetter verantwortlich zeigt.

Der Donnerstag präsentiert sich landesweit von seiner frühlingshaften Seite. Meist überwiegt der Sonnenschein, kompaktere Wolken ziehen anfangs vor allem in Richtung Weinviertel durch. Auch im Westen ziehen im Tagesverlauf von Westen her ein paar Wolkenfelder auf, in Vorarlberg und dem Außerfern sind am Abend auch kurze Schauer möglich. Bei nur noch wenig Wind geht es mit den Temperaturen weiter bergauf, die Höchstwerte liegen bei 11 bis 19 Grad.

Der Freitag bringt erneut landesweit einige Sonnenstunden. Ein paar Wolken zeigen sich am Nachmittag vor allem über den östlichsten Gebirgsgruppen sowie im Waldviertel, Regentropfen fallen aber höchstens vereinzelt. Am Abend ziehen dann auch im Westen und Südwesten kompakte Wolkenfelder auf. Bei weiterhin meist nur schwachem Wind steigen die Temperaturen auf 12 bis 19 Grad.

20 Grad, dann kommt Kaltfront

Am Samstag ziehen von Vorarlberg bis Oberösterreich schon in der Früh dichte Wolken einer Kaltfront durch, dazu gehen auch ein paar Schauer nieder. Die Schneefallgrenze sinkt im Nordalpenbereich dabei gegen 1.000 Meter. Im äußersten Osten sowie südlich der Alpen scheint zunächst noch zeitweise die Sonne, am Nachmittag muss man auch hier mit einigen Schauern rechnen. Bei lebhaft auffrischendem Wind aus West bis Nordwest liegen die Höchstwerte zwischen 4 Grad im Außerfern und 19 Grad in der länger sonnigen Südsteiermark.

Der Sonntag beginnt an der Alpennordseite trocken, südlich der Alpen dicht bewölkt mit leichtem Regen, die Schneefallgrenze liegt bei etwa 1.000 Meter. Ab Mittag trocknet es auch hier ab, die Sonne zeigt sich aber nur zeitweise. Tagsüber ziehen nördlich der Alpen viele mittelhohe und hohe Wolken durch, zwischendurch scheint für ein paar Stunden die Sonne. Der Wind weht meist mäßig aus West, im Osten teils lebhaft aus Süd bis Südost. Die Tageshöchstwerte erreichen 8 bis 15 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen