Erste Bilanz nach "Urfix" – 600.000 Besucher bei Markt

v.l.n.r.: Alfred Winkler, Anke Merkl, Doris Lang-Mayerhofer, Manuela Damm
v.l.n.r.: Alfred Winkler, Anke Merkl, Doris Lang-Mayerhofer, Manuela DammARGE Urfahranermarkt
600.000 Menschen strömten in den vergangenen neun Tagen auf den Urfahranermarkt. Dieser fand nach zwei Jahren Corona-Pause heuer wieder statt.

Alleine am Eröffnungswochenende konnten knapp 190.000 Gäste gezählt werden. Highlight am ersten Abend war das große Feuerwerk.

Ein Publikumsmagnet war auch der Mittwoch als Familientag mit ermäßigten Preisen, der heuer als schulfreier Floriani-Tag vor allem Kinder und Jugendliche begeisterte.

"Es war ein grandioses Comeback als Volksfest, das unsere Erwartungen übertroffen hat. Nach der zweijährigen Zwangspause war es heuer emotional ohnedies der beste Urfahranermarkt aller Zeiten“, sagt die Marktreferentin, Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer.

Mehr als 112.000 Halbe Bierund 32.000 Limonaden flossen durch die durstigen Kehlen. 6.000 Portionen Grillhenderlund 52.000 Portionen Bratwürstel wurden im Festzelt des Frühjahrsmarktes verkauft.

Das von Lions Club Linz Primavera mit Partnern organisierte Ukraine Charity-Konzert erbrachte 11.000 Euro Spenden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account jmo Time| Akt:
FreizeitLinzOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen