Erste Schul-Luftfilter da, Geräte aber geheim

Luftfilter im neuen Schuljahr
Luftfilter im neuen SchuljahrGetty Images/iStockphoto
Diese Woche werden Luftfilter an Schulen ausgeliefert, die am Montag starten. Für die Anschaffung gibt es bis zu 10 Millionen Euro vom Ministerium.

Im Laufe dieser Woche werden die ersten Luftfilter an Schulen ausgeliefert, erklärt das Bildungsministerium gegenüber "Heute". Wegen des Schulbeginns am Montag kommen vorerst Schulen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland zum Zug. Die Geräte wurden von der dafür zuständigen Bundesbeschaffungsagentur bestellt. Wie viele tatsächlich ausgeliefert werden, ist unklar. Eine zweite EU-weite Ausschreibung für Luftreinigungsgeräte endet am Dienstag. Das Bildungsministerium stellt für die Anschaffung rund 10 Millionen Euro zur Verfügung, ein Luftfilter kostet bis zu 2.000 Euro. Im Büro von Minister Heinz Faßmann rechnet man nicht damit, dass das Budget ausgeschöpft wird.

Seltsam: Welche Modelle den Zuschlag erhalten, wird nicht verraten. Man wolle als Ministerium nicht die Werbetrommel für bestimmte Marken rühren. Fix ist, dass das Ministerium stichprobenartige Kontrollen an Schulen durchführen wird. So hatten einige Schulen Luftfilter für die Wohnungen der Schulwarte und nicht für die Klassenzimmer bestellt. Mit den Kontrollen soll Missbrauch vorgebeugt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account fg Time| Akt:
CoronavirusSchuleBildungGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen