Erster Frankfurt-Heimsieg, Leipzig verliert erneut

Frankfurt-Coach Oliver Glasner
Frankfurt-Coach Oliver Glasnerimago images/Jan Huebner
Coach Oliver Glasner jubelt in letzter Sekunde mit seiner Eintracht. Für RB Leipzig setzt sich die Talfahrt in Deutschland fort.

Die Frankfurter Eintracht feiert mit einem 2:1 über den 1. FC Union Berlin in letzter Sekunde den ersten Heimsieg der Saison. Bei der 1:0-Führung hämmerte Sow nach einer zu kurz abgewehrten Hereingabe von Filip Kostic den Ball aus 17 Metern unter die Latte. Union-Torwart Andreas Luthe war machtlos. Nach weiteren klaren Chancen kamen die Berliner durch einen von Max Kruse verwandelten Foulelfmeter (62.) zum glücklichen Ausgleich. Den Siegtreffer für die Truppe von Coach Oliver Glasner erzielte Evan Ndicka erst in der fünften Minute der Nachspielzeit.

Kein Happy End gab es für ÖFB-Legionär Konrad Laimer mit RB Leipzig im Heimspiel gegen Leverkusen. Die "Bullen" kamen durch Silva in der 62. Minute nur noch zum 1:2-Anschlusstreffer, davor hatten Wirtz (21.) und Diaby (34.) die Gäste 2:0 in Führung gebracht. mit dem 3:1 durch Frimpong (64.) war das Spiel entscheiden. Ex-Salzbuger Szoboszlai vergab in der 87. Minute einen Elfmeter.

Leipzig rutscht in der Tabelle nach zwei sieglosen Liga-Spielen in Serie auf Platz acht ab. Leverkusen klettert auf Rang drei. Frankfurt ist gleichauf mit Leipzig, Mainz, Köln und Gladbach auf Platz zwölf. Die Glsaner-Truppe gastiert am Samstag bei Hoffenheim, Leipzig bekommt es auswärts mit Union Berlin zu tun.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
SportDeutschlandDeutsche BundesligaEintracht FrankfurtRB Leipzig