Erster Klub macht ÖFB-Star Alaba ein Vertragsangebot

Ein erstes Offert für David Alaba. 
Ein erstes Offert für David Alaba. GEPA
Jetzt kommt Schwung in den Vertrags-Poker rund um ÖFB-Star David Alaba. Dem Abwehrspieler liegt nun ein erstes Offert vor. 

Schon vor Wochen hatte die spanische "Marca" den Alaba-Wechsel zu Real Madrid als beschlossene Sache vermeldet. Eine Einigung gab es bis zuletzt nicht. 

Doch nun prescht Paris St.-Germain vor. Der Scheich-Klub soll als erster Verein ein unterschriftsreifes Angebot vorgelegt haben, berichtet "Sky". Das Offert soll durchaus lukrativ sein, deshalb habe der Österreicher auch bereits Gespräche mit Klub-Boss Nasser Al-Khelaifi geführt. Der Katari soll ein Engagement des ÖFB-Stars befürworten. 

Alaba selbst soll allerdings weiterhin einen Wechsel nach Spanien präferieren. Neben den "Königlichen" bleibt auch der FC Barcelona ein Thema. Allerdings sind die Katalanen erst nach der im März geplanten Präsidentenwahl handlungsfähig. Weiters wurden auch Chelsea oder Manchester City als Optionen genannt. Manchester United, Liverpool und Juventus Turin sollen sich derweil bereits aus dem Poker verabschiedet haben. 

Mit Saisonende läuft der Vertrag des Österreichers bei Bayern München aus. Alaba-Berater Pini Zahavi hatte sich mit dem Champions-League-Sieger nicht auf eine Verlängerung einigen können. Am 16. Februar machte der Wiener die Trennung schließlich öffentlich: "Ich möchte den nächsten Schritt in meiner Karriere machen, eine neue Herausforderung annehmen", so der 28-Jährige. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC Bayern MünchenParis St-GermainDavid Alaba

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen