Erster Passagier aus England bereits positiv getestet

Wie die "Bild" berichtet, sollen der betroffene Fluggast und seine Begleitpersonen noch in der Nacht von Sonntag auf Montag in einem Quarantäne-Transport zu ihrem Zielort gebracht worden sein.
Wie die "Bild" berichtet, sollen der betroffene Fluggast und seine Begleitpersonen noch in der Nacht von Sonntag auf Montag in einem Quarantäne-Transport zu ihrem Zielort gebracht worden sein.Moritz Frankenberg / dpa / picturedesk.com
Dutzende Passagiere aus Großbritannien sitzen auf Flughäfen fest. Der Grund ist eine mutierte Form des Coronavirus, die in England ausgebrochen ist.

Wegen der neuen, mutierten Variante des Coronavirus ist die Einreise von Flugpassagieren aus Großbritannien an mehreren deutschen Flughäfen bereits am Sonntagabend zunächst gestoppt worden. Darunter auch am Flughafen Hannover. Derzeit sitzen dort laut Medienberichten 62 Personen fest.

Einer der 62 am Flughafen Hannover gestrandeten England-Passagiere sei positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie die "Bild" am Montagvormittag berichtet. Die Region Hannover habe dies zuvor mitgeteilt. Nun wurden weitere Labortests angeordnet, die klären sollen, ob der Passagier sich mit der neuen, besonders ansteckenden Variante des Coronavirus infiziert habe.

Quarantäne-Transport

Wie die "Bild" weiter schreibt, sollen der betroffene Fluggast und seine Begleitpersonen noch in der Nacht von Sonntag auf Montag in einem Quarantäne-Transport zu ihrem Zielort gebracht worden sein. 

Seit Mitternacht hat Deutschland Flüge aus Großbritannien untersagt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusGroßbritannienDeutschland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen