Erstes Corona-Todesopfer in Kärnten gemeldet

Kärnten hat seinen ersten Coronavirus-Toten zu beklagen. Ein 65 Jahre alter Mann ist im Klinikum Klagenfurt gestorben.
Ein 65-Jähriger ist im Klinikum Klagenfurt an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das teilte Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) in einer Pressekonferenz am Sonntag mit. Insgesamt ist die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen mit Stand Sonntag auf 105 Fälle gestiegen.

Der tote Kärntner hatte laut Kaiser schwere Vorerkrankungen und ist an einer Lungenfibrose gestorben. Er war vier Tage in stationärer Betreuung am Klinikum Klagenfurt auf der Intensivstation.

"Wir werden in dieser Woche entscheidende Entwicklungen haben", so der Landeshauptmann. Er danke allen, die sich an die Vorgaben der Bundesregierung halten würden, warnte aber auch all jene, die nach wie vor sogenannte "Corona-Partys" abhalten würden.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
KlagenfurtKärntenPeter KaiserCoronavirus