Erstmals Covid-Medikament für Kinder in USA zugelassen

Kinder unter 5 Jahren sind für die Impfung offiziell zu jung. Daher braucht es Behandlungsoptionen. 
Kinder unter 5 Jahren sind für die Impfung offiziell zu jung. Daher braucht es Behandlungsoptionen. DIRK WAEM / AFP / picturedesk.com
Die US-Gesundheitsbehörde FDA gab jetzt grünes Licht für die Behandlung von Kindern unter 12. Bisher war "Remdesivir" nur für Erwachsene zugelassen.

Die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA gab am Montag bekannt, dass sie die Zulassung des Covid-19-Medikaments Remdesivir nun auch auf die Behandlung von Kindern unter 12 Jahren erweitert hat. Die Ausweitung des Zugangs zu Covid-19-Behandlungen für Kinder unter 5 Jahren, die offiziell noch zu jung sind, um geimpft zu werden, hat seit dem Auftreten der Omikron-Variante neue Dringlichkeit erlangt. Obwohl die Variante im Allgemeinen weniger schwerwiegend ist als andere Varianten, hat sie bei Kindern zu einem vierfachen Anstieg der Covid-19-Krankenhausaufenthalte geführt.

Tochter stirbt an Fettsucht – Eltern angeklagt

Bisher erst ab 12 Jahren zugelassen

Um für die Behandlung in Frage zu kommen, müssen die Kinder im Krankenhaus behandelt werden oder an einem leichten bis mittelschweren Covid-19-Verlauf leiden und ein hohes Risiko haben, einen schweren Verlauf zu entwickeln, auch wenn sie nicht im Krankenhaus sind. Das von Gilead Sciences hergestellte und als "Veklury" verkaufte Medikament war bisher für die Behandlung bestimmter Erwachsener und Patienten ab 12 Jahren mit einem Gewicht von mindestens 40 Kilogramm zugelassen. Es wird einmal täglich als Injektion verabreicht.

"Da COVID-19 bei Kindern, von denen einige derzeit nicht geimpft werden können, schwere Erkrankungen hervorrufen kann, besteht weiterhin ein Bedarf an sicheren und wirksamen COVID-19-Behandlungsoptionen für diese Bevölkerungsgruppe", sagte Dr. Patrizia Cavazzoni, Direktorin des FDA Center for Drug Evaluation and Research, in einer Pressemitteilung. "Die Zulassung des ersten COVID-19-Therapeutikums für diese Bevölkerungsgruppe zeigt das Engagement der Behörde für diesen Bedarf."

Fortschreiten der Krankheit zu fast 90 Prozent verhindert

In den USA ist kein Covid-19-Impfstoff für Kinder unter 5 Jahren zugelassen. Dr. Daniel Griffin, Dozent für klinische Medizin bezeichnet Remdesivir als ein "sehr wirksames Virostatikum", das das Fortschreiten von Covid-19 zu einer schwereren Krankheit verhindert und das Risiko eines Krankenhausaufenthalts oder des Todes senkt, wenn es früh im Verlauf einer Covid-19-Infektion verabreicht wird.

Kürzlich wurden die Ergebnisse einer bahnbrechenden Studie im "New England Journal of Medicine" veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass die Verabreichung von Remdesivir in den ersten fünf Tagen, während der akuten viralen Phase, das Fortschreiten der Krankheit zu fast 90 Prozent verhindern kann. In dieser Studie waren es 87 Prozent. Remdesivir kann also tatsächlich ein sehr wirksames Virostatikum sein, wenn man es dem richtigen Patienten zur richtigen Zeit verabreicht", so Griffin. 

Bub mit Hepatitis seit Ende letzten Jahres im Spital

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitCoronavirusCorona-MutationKinderUSA

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen