Erstmals in Österreich testet Linz einen E-Bus

Linz ist Vorreiter in Sachen E-Mobilität. Die Linz AG testet nun einen vollelektronischen Bus für den Öffi-Verkehr.

Sind sie die Öffi-Busse der Zukunft? Seit Dienstag testet die Linz AG auf dem Streckennetz der Linz Linien einen neuen Bus. Das 12 Meter lange Gefährt vn MAN  ist eine echte Innovation, es ist nämlich vollständig durch eine Batterie betrieben. Herzstück ist eine elektrischer Zentralmotor, aber auch die Heizung und die Klimaanlage arbeiten elektronisch. Aufgeladen wird die Batterie in der Nacht.

Durch seine Fahrten im Stadtgebiet wird der vollelektrische Bus wertvolle Erkenntnisse hinsichtlich Reichweite, Fahrleistung, Fahrkomfort und Wirtschaftlichkeit liefern, so die Linz AG in einer Aussendung Vor Ort-Tests sind besonders wichtig, da die Linzer Topografie und die Linienlängen spezielle Anforderungen haben.

Fahrgäste können mitfahren

Der Bus wird am Mittwoch und Donnerstag auf den Linien 26 und 17 unterwegs sein und dabei auch von Fahrgästen benutzt werden können. Zuvor gibt es noch intensive Test, vor allem in den hügeligen Gebieten der Landeshauptstadt.

„Die Linz AG Linien sind immer an neuen Technologien interessiert. Wir freuen uns, als erstes österreichisches Verkehrsunternehmen den reinen E-Bus von MAN bei uns in Linz testen zu können“, sagt LINZ AG-Vorstandsdirektorin Jutta Rinner.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
Öffentlicher VerkehrElektroauto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen