Erstmals ist unsichtbare Da-Vinci-Skizze zu sehen

Sensations-Fund: Eine Skizze, die der italienische Künstler und Universalgelehrte Leonardo da Vinci um 1500 anfertigte, ist nun erstmals sichtbar.
Leonardo Da Vincis Skizzen sind ebenso berühmt wie die großen Werke des Universalgelehrten. Leider ist der Weg der Überlieferung von künstlerischen Werken häufig ein unvollständiger. Beim Vergleich der Skizze mit dem Bild zeigt sich, dass diese stark voneinander abweichen. Somit scheint der Künstler sein Werk noch einmal grundlegend neu erdacht zu haben. Ein Zwischenschritt, der neue Erkenntnisse für die Kunstgeschichte befördert.

Kunsthistoriker wissen schon lange von der Existenz der Skizze, doch erst durch unterschiedliche Techniken wie Infrarotlicht war es möglich einzelne Teile wieder sichtbar zu machen. Durch die Kombination eines Algorithmus mit Röntgenfluoreszenz ist es Wissenschaftlern schließlich doch gelungen, das Aussehen eines unsichtbaren Skizze wieder zur Gänze zu rekonstruieren. Mit einer Methode, mit der Farben einer verborgenen Zeichnung wieder identifiziert werden können. Sie kann auch in anderen Bereichen der Kohle- und Graphitzeichnungen eine Anwendung finden.



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Science

CommentCreated with Sketch.Kommentieren