Es war Beziehungstat: So verlief der Amoklauf in Baden

Amoklauf in Baden forderte 6 Verletzte
Amoklauf in Baden forderte 6 VerletzteThomas Lenger
Schockstarre in Baden nach dem nächtlichen Blutbad: Dem Amoklauf von Adam H. (19) dürfte ein Beziehungsstreit mit seiner Ex (16) vorausgegangen sein - sie, drei Jugendliche und ein Unbeteiligter wurden verletzt.

Der Amoklauf des in Prag geborenen Österreichers nahm am Weikersdorfer Platz am Mittwoch gegen 22.30 Uhr seinen Ausgang: Dort attackierte Adam H. mit einem Faustdolch einen 21-Jährigen, Opfer und Freunde konnten sofort Rettung und Polizei alarmieren. Den Beamten konnten die Burschen den Namen des mutmaßlichen Täters und dessen mögliches Motiv nennen.

4 Verletzte nur vor Supermarkt

Vor einem Supermarkt in der Vöslauer Straße griff der Österreicher seine Ex-Freundin (16), einen Teenager (16) sowie einen 19-Jährigen an. Auch ein völlig Unbeteiligter (63) wurde dabei vom Rasenden attackiert und verletzt. 

Mittlerweile war ein Großaufgebot der Polizei mit Diensthunden dem Attentäter auf den Fersen ("Heute" berichtete). Am Grundstück einer Villa in der Elisabethstraße kam es dann zum Showdown samt Festnahme des Verdächtigen. Der 19-Jährige Dolch-Mann erlitt ebensfalls Verletzungen, musste mit Schnittverletzungen an dem Händen ins Krankenhaus eskortiert werden.

So geht es den Opfern

"Zwei der fünf Opfer wurde ambulant behandelt, drei Opfer sind stationär im Klinikum. Keiner der Verletzten schwebt in Lebensgefahr", so Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner am Donnerstagvormittag zu "Heute". Dass es keine Toten bzw. lebensgefährlich Verletzten gibt, liegt daran, dass der 19-Jährige rein zufällig keine Organe wie Herz, Lunge oder große Blutgefäße getroffen hat.

Liebes-Aus als Motiv?

Wie sehr der 19-Jährige in Rage war, untermauert, dass der 19-Jährige auf seiner Flucht noch ein Fahrrad auf zwei Autos warf und somit beide Fahrzeuge beschädigte. Der Verdächtige wurde im Spital versorgt, einvernommen und wird vermutlich im Laufe des Tages in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert.

Auslöser für den Ausraster des in Wien wohnhaften Adam H. soll ein Streit mit bzw. um seine noch minderjährige Ex-Freundin gewesen sein. Die Befragungen laufen noch, es gilt die Unschuldsvermutung.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. Joachim Lielacher TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen