EU verlängert Sanktionen gegen Russland

Die Wirtschaftssanktionen gegen Russland werden um sechs weitere Monate verlängert. Grund ist nach wie vor die Ukraine-Krise. Wegen mangelnden Fortschrittes im Friedensprozess beschossen die 28 EU-Staaten am Nachmittag die Verlängerung.

Die wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland waren 2014 wegen der Annexion der Krim verhängt worden. Die nun zum russischen Staatsgebiet gehörende Halbinsel ist für völkerrechtswidrig erklärt worden. Russland wurde außerdem eine "vorsätzliche Destabilisierung" der Ukraine vorgeworfen.

Um sechs Monate verlängert

Dafür gab´s europäische Wirtschaftssanktionen, die am Freitag um sechs Monate verlängert wurden. Das beschlossen Vertreter der 28 EU-Staaten, das offizielle Beschlussverfahren startete am späten Nachmittag.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen