Europa hat mehr als 50 Millionen Coronavirus-Infizierte

Bis heute gibt es in Europa fast 1,3 Millionen Todesfälle durch das Corona-Virus.
Bis heute gibt es in Europa fast 1,3 Millionen Todesfälle durch das Corona-Virus.Reuters
Europa erreichte eine Rekordzahl von 50 Millionen Infizierten mit Coronavirus. Die Delta-Variante ist derzeit am weitesten verbreitet.

Bis heute gibt es in Europa fast 1,3 Millionen Todesfälle durch das Corona-Virus. Die Delta-Variante ist aktuell bereits in 100 Ländern präsent und mittlerweile die am weitesten verbreitete. Diese Variante ist sogar noch ansteckender im Vergleich zur Alpha-Variante und hat für einen Rekordanstieg der täglichen Neuinfektionen gesorgt, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet.

Alle acht Tage kommen eine Million neue Fälle hinzu, heißt es im Bericht. Reuters berichtet außerdem, dass es 350 Tage dauerte, um 25 Millionen Infizierte zu erreichen, während es für 50 Millionen nur 195 Tage mehr gebraucht hat. Das Land mit den meisten Schwierigkeiten ist Russland mit mittlerweile 6 Millionen Infizierten.

Europa reagiert unterschiedlich

Länder in Europa befinden sich in unterschiedlichen Situationen und haben vielfältig reagiert. Während Großbritannien am Montag den "Freedom Day" mit weitgehenden Lockerungen einleitete, haben Frankreich und die Niederlande ihre Maßnahmen drastisch verschärft. Ab August ist für viele Gelegenheiten der Gesundheitspass erforderlich und die Impfung wird für diejenigen, die im Gesundheitswesen arbeiten, obligatorisch.

In Griechenland wird es verpflichtend sein, den Impfstoffnachweis auch für den Zugang zu öffentlichen Orten wie Theatern, Kinos und Gastronomie vorzulegen. In den Niederlanden sind die Lockerungen vergangener Zeiten sehr wenig gedauert und neue Verschärfungen wurden bereits eingeführt.

Demonstrationen in Frankreich nach Verschärfung der Maßnahmen aufgrund der Verbreitung der Delta-Variante.
Demonstrationen in Frankreich nach Verschärfung der Maßnahmen aufgrund der Verbreitung der Delta-Variante.SEBASTIEN SALOM-GOMIS / AFP / picturedesk.com

Ein weiterer Lockdown könnte die Wirtschaft ernsthaft belasten

Reuters berichtet auch, dass der europäische Markt seinen schlechtesten Wert in den letzten neun Monaten erreicht hat, die Aktien sanken nämlich um mehr als zwei Prozent. Russ Mould, Investment Director bei AJ Bell, behauptet, die Investoren seien besorgt über die Ankunft eines neuen Lockdowns, der durch die schnelle Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus verursacht werden könnte. 

Die Freizeitunternehmen sind bereits in Schwierigkeiten, da die Delta-Variante bereits in der Sommersaison für Probleme gesorgt hat, heißt es.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen